Andachten für die Gemeinde

Dazwischen sein, es gilt die Zeit zu überbrücken von Himmelfahrt zu Pfingsten. Noch einmal werden wir daran erinnert, um was es geht. Um eine Veränderung des Herzens von Grund auf. Da ist jeder Mensch selbst gefragt. Vielleicht haben wir diese Zeit genutzt um herauszufinden, was ist wirklich wichtig im Leben, oder hoffen einfach nur, dass ein Stück Normalität eintritt.

Andacht

Das Beten für alle Fälle. In Verbindung bleiben mit Gott.
Das Vaterunser als Notfallration (Notfallapp) für die Sprachlosigkeit in Krisenzeiten.
Versteht Gott alle Sprachen?

Andacht

Wir haben einen musikalischen Gott.
Trotzdem ist Singen in diesen Zeiten gefährlich.
Trotzdem Singen kann helfen die Angst zu vertreiben.

Andacht

Wir können in die Natur.
Dort werden wir mit einer Symphonie von Farben empfangen.
Unser eigener Jubel in diesen Tagen fällt eher verhalten aus.
Jesus sagt: Ich bin der Weinstock und ihr seid die Reben.
Woher bekommen wir Kraft auszuhalten, trotz allem.
Diesen Gedanken gehe ich in der Andacht nach.
Im Anschluss daran finden Sie wie gewohnt das Wochengebet.

Andacht

Sonntag Misericordias Domini
Was zeichnet einen guten Hirten aus?
Wieso vertrauen wir und glauben wir?
Diesen Fragen gehe ich in meiner Andacht nach.
Im Anschluss an die Andacht finden Sie ein Wochengebet.

Andacht

Die Andacht kommt diese Woche von unserer Prädikantin Natalie Dernberger aus Freimersheim. Im Anschluss an die Andacht finden Sie ein Wochengebet.

Andacht

Mit diesem Tag beginnt die Karwoche.
Liebe und Verzweiflung liegen nah beeinander.
Nicht alles wird gut. Hindert das uns zu lieben?
Davon erzählt der Predigttext aus dem Markusevangelium.

Andacht

Diesen Sonntag hätte Pfr. Jens Dölschner aus Altdorf in unseren Kirchen Gottesdienst gehalten. So hat er sich bereit erklärt für dieses Wochenende die Gedanken zu formulieren, die sie in die nächste Wochen begleiten sollen.

Andacht